New York vom Wasser aus…

Bild: Frank Seidel auf der Brooklyn Bridge, New York City, USA - Reiseblog von Frank Seidel

New York City, 08.05.2013

Unser heutiger Tag beginnt mit einem zweiten Frühstück in einem echten Wiener Kaffeehaus. Danach wollen wir uns mit dem Water Taxi New York vom Wasser aus anschauen. Finaler Höchepunkt ist dann ein Spaziergang auf der Brooklyn Bridge – von Brooklyn nach Manhattan…

Apfelstrudel mit Schlag…

Wien ist berühmt für seine Kaffeehäuser und die ganz spezielle Atmosphäre dort. Gemütlich seine Melange schlürfen und dabei eine Zeitung lesen – kann es was Schöneres geben? Und genau das kann man auch in New York haben…

Direkt angrenzend an den Central Park, in der 5th Avenue Nr. 1048, liegt das Café Sabarsky – ein richtiges Wiener Kaffeehaus! Integriert in die Neue Galerie New York kann man hier ein Stück Wiener Lebensgefühl genießen.

Eine echte Wiener Melange und ein frisch gebackener Apfelstrudel mit Schlag – hmmm, sehr lecker…

Wasser mit Aussicht…

Heute ist ziemlich bescheidenes Wetter und immer wieder regnet es. Wir nutzen den Vormittag für eine Tour mit dem New York Water Taxi – die ist ebenfalls in unserem New York Pass inkludiert.

New York vom Wasser aus ist äußerst sehenswert und wir können heute den ganzen Tag (von 10 bis 18 Uhr) mit diesem Water Taxi fahren – und immer wieder irgendwo aus- und später wieder einsteigen…

Wenn der Wind weht…

Leider sind die Freiheitsstaue und auch Ellis Island wegen der Sturmschäden immer noch für Besucher gesperrt, ansonsten hätten wir diese Tour sehr gerne gemacht. So müssen wir uns halt mit einer Vorbeifahrt mit dem Water Taxi begnügen – für Erinnerungsfotos reicht es trotzdem…

Eine besondere Gedenkstätte…

Gegen Mittag wandern wir vom Battery Park aus in Richtung Wall Street und weiter zum 9/11 Memorial, der Gedenkstätte für die Opfer des 11. September. Der Eintritt ist gratis aber man muss sich im Vorfeld für eine bestimmte Uhrzeit anmelden…

Die Gedenkstätte selber ist in typisch amerikanischer Art sehr stilvoll angelegt und die Fundamente, auf denen die beiden Türme einst standen sind jetzt mit Wasser gefüllte Mahmale. Fotos machen wir hier keine.

Im angeschlossenen Store kann man allerlei Dinge als Erinnerung erwerben und ich gönne mit hier einen warmen Sweater mit 9/11-Stickerei…

Ein einzigartiger Spaziergang…

Mit dem Water Taxi setzen wir dann nach Brooklyn über. Von hier aus suchen wir (zunächst vergeblich) nach einer Möglichkeit, auf die Brooklyn Bridge zu kommen. Nach einiger Zeit und einigen Fehlversuchen (wir wurden mehrfach falsch geschickt…) stehen wir schließlich doch auf dieser beeindruckenden Brücke.

Es ist für mich jedes mal ein Highlight über die Brücke nach Manhattan zu spazieren – das ist schon eine beeindruckende Kulisse…

Times Square statt Segeln…

Für heute Abend hatten wir eigentlich zum Abschluss noch eine nächtliche Sunset-Segeltour gebucht (ebenfalls im New York Pass enthalten) – aufgrund des schlechten Wetters wird die aber kurzfristig abgesagt – schade…

Na ja, trösten wir uns halt damit, dass wir noch mal beim Times Square vorbei schauen – diesmal bei Nacht. Und auch hier gibt es etwas Neues: eine breite rote Treppe, die zum Herumflätzen einlädt… mit Ausblick auf den ganzen Trubel…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.