Meine ideale Weltkarte…

Bild Weltkarte auf Leinwand - Reiseblog von Frank Seidel

Wien, 15.06.2017

Als Weltreisender aus Leidenschaft hatte ich schon länger den Gedanken, mir irgendwann eine dekorative Weltkarte in die Wohnung zu hängen. All meine bisherigen Reiseziele auf einen Blick und mit kleinen Fähnchen markiert oder aber auch als Inspiration für zukünftige Reisen – das wäre doch was Feines…

Der richtige Anstoß…

Aber so richtig wichtig war es mir damit wohl nicht – ansonsten hätte ich sie ja bereits, oder? Nun gut, im Leben ist es ja nun mal so, dass man oftmals erst den richtigen Anstoß braucht, um ins Handeln zu kommen. Und genau den hatte ich nun, denn beim Surfen im Internet bin ich zufällig auf der Seite von Weltkarten.at gelandet…

Die Qual der Wahl…

Wow, was für eine Riesenauswahl an Weltkarten! Ob auf Leinwand, Holz, Aluminium oder Acrylglas gedruckt – und auch als Tapete oder Poster – hier werden alle Vorlieben bedient. Es gibt sogar eine Weltkarte zum Rubbeln – da kann man die schon besuchten Länder freirubbeln…

Und dann erst die Motivvielfalt. Ich habe sie nicht gezählt, aber es werden bestimmt mehr als 40 Motive in diversen Stilrichtungen sein. Ob klassisch, modern, nostalgisch, bunt, künstlerisch oder wie auch immer – alles gibt es hier!

Nun hatte ich also keine Ausrede mehr – dafür allerdings ein großes Problem: welche Karte nehme ich nur? Material, Motiv, Format, mit oder ohne Rahmen… Fragen über Fragen. Natürlich war das kein wirkliches Problem 😉 – allerdings dauerte es schon etwas, bis ich meine Weltkarte gefunden hatte…

Letztlich entschied ich mich für eine klassische Weltkarte im Format 90 x 60 cm ohne Rahmen. Der Preis hierfür betrug € 79,95. Dazu nahm ich dann noch die angebotene Aufhängevorrichtung für € 3,47. Zuvor konnte ich mir die Weltkarte auf der Detailseite in mehreren Ausschnitten anschauen (es sind jeweils 4 Fotos vorhanden) und die Artikelbeschreibung beantwortete meine wichtigsten Fragen.

Einfacher geht es nicht…

Die Auswahl der einzelnen Optionen (Format, Rahmen, Aufhängung, kleine Steckfahnen) war mit ein paar einfachen Klicks schnell erledigt und schon landete meine Bestellung im WARENKORB. Dort bekam ich nochmals eine detaillierte Auflistung und sah auch die Versandkosten nach Österreich, die mit € 6,95 ausgewiesen waren – ganz angemessen, wie ich finde. Somit betrug der Gesamtpreis für mich € 90,37. (Hinweis: auf der Website bei Versand & Zahlung wurden die Versandkosten mit € 13,95 ausgewiesen – tatsächlich verrechnet wurden aber € 6,95).

Übrigens: ich habe an dieser Stelle auf die optionalen 100 Steckfähnchen für € 8,95 verzichtet, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich die Weltkarte wirklich zerstechen will – mal abwarten, vielleicht entscheide ich mich noch um 😉.

Nun ging es so simpel weiter, wie man es aus anderen Online-Shops kennt. Ich klickte auf ZUR KASSE GEHEN und gab meine persönlichen Daten und die Adresse ein. Nun wählte ich noch meine Zahlungsweise (PayPal, Überweisung, Sofortbanking, Giropay standen zur Auswahl) und klickte auf ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN – fertig!

Versprochen und gehalten…

Jetzt hieß es erstmal abwarten – auf der Website ist eine Lieferfrist von ca. 6 Werktagen angegeben – beginnend mit dem Zahlungseingang bei Weltkarten.at. Keine 4 Minuten nach Abschluss der Bestellung kam dann auch schon eine Bestätigung per Email mit einer Zusammenfassung des Auftrags. Darin stand, dass die Weltkarte innerhalb von 6 Tagen verschickt und innerhalb von 5-10 Tagen bei mir eintreffen wird…

6 Werktage später erhielt ich dann eine Email von DHL (dhlparcel.nl) mit der Ankündigung, dass ich bald ein Paket erhalten würde. Auftraggeber war die Canvascompany.nl BV. in den Niederlanden – dort werden die Weltkarten offensichtlich produziert. Einen weiteren Tag später kam dann eine Email von DHL in Österreich. Darin wurde mir die Lieferung mit einem genauen Termin in 2 Tagen angekündigt und dieser wurde auch eingehalten.

Insgesamt vergingen von der Bestellung bis zur Lieferung somit 9 Werktage (ohne Samstage, Sonntage, Feiertage) – die versprochene Lieferfrist wurde also eingehalten…

Ein erster Eindruck von außen…

Ich hatte mir im Vorfeld überlegt, wie die Verpackung von so einem Produkt wohl aussehen könnte. Schließlich handelt es sich ja um etwas durchaus Fragiles. Vorgestellt hatte ich mir eine stabile Kartonverpackung und als inneren Schutz eine Luftpolsterfolie oder so… Na ja – die Luftpolsterfolie war auch tatsächlich um die Karte gewickelt – das war es aber auch schon. Auf der Vorderseite lag lediglich noch ein dünner Karton – mehr nicht. Sehen Sie selbst…

Auf die inneren Werte kommt es an…

Na ja, dachte ich. Hoffentlich ist nichts beschädigt… Also machte ich mich ans Auspacken und tatsächlich: alles in Ordnung – und auch die Aufhängevorrichtung war mit dabei. Nachdem ich die Karte von der Luftpolsterfolie befreit hatte, kam ein wirklich tolles und detailreiches Schmuckstück zum Vorschein. Wow, das sah ja fast noch besser aus, als auf der Webseite…

Natürlich sah ich mir die Karte sofort aus allen Richtungen an und sie gefiel mir von Minute zu Minute besser. Die Qualität sprach für sich und auch die Leinwand selber machte mir einen durchaus hochwertigen Eindruck. Wenngleich man bei der Befestigung am Holzrahmen noch ein paar mehr Klammern hätte verwenden können. Aber genug der Vorrede – machen Sie sich selbst ein Bild von meiner Weltkarte…

Den richtigen Platz finden…

Nun war die Frage aller Fragen, wo denn der richtige Platz für mein neues Schmuckstück ist… Und nachdem ich in meinem Wohnzimmer bereits eine ganze Wand mit diversen Andenken an meine weltweiten Reisen geschmückt habe, lag die Antwort natürlich auf der Hand: genau dort hin musste auch meine Weltkarte! Gesagt, getan – und schon hing sie da…

Mein Fazit: Klare Kaufempfehlung…

Endlich habe ich meine ganz persönliche Weltkarte gefunden und bin damit sehr zufrieden. Viel zu lange habe ich auf die richtige Gelegenheit gewartet und nun habe ich sie endlich genutzt!

Aufgrund der riesengroßen Auswahl, des attraktiven Preises und der problemlosen Abwicklung beim Bestellprozess und bei der Lieferung, kann ich Weltkarten.at wärmstens empfehlen.

Sollten Sie also auch schon länger auf der Suche nach einem Schmuckstück für Ihre Wohnung sein – als Inspiration für zukünftige Reisen, dann ist dies hier Ihre Gelegenheit – nutzen Sie sie…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.